La Vuelta

"LA VUELTA" 2018

14 von September - 15 von September

Andorra empfängt die Vuelta 2018 mit der Ankunft der 19. Etappe am 14. September und der im Fürstentum ausgetragenen 20. Etappe am 15. September.

Die Spanienrundfahrt macht nicht zum ersten Mal Halt in Andorra und bereits in der Vergangenheit gab es hier spannungsgeladene Tage. Vielen Radsportfans ist sicherlich noch die legendäre Andorra-Etappe von September 2015 in lebhafter Erinnerung und auch bei der diesjährigen Ausgabe werden wir wieder die Größe dieses Sports erleben können.

Am Freitag, den 14. September, endet die 19. Etappe (Lleida-Andorra, 154.4 km) im Ankunftsziel Naturlandia (2000 m Höhe). Am Samstag, den 15. September, wird die 20. Etappe durchweg auf den Straßen des Fürstentums Andorras ausgetragen.

Dies ist die vorletzte Etappe der 73. La Vuelta. Startpunkt ist Escaldes-Engordany und auf der 97.3 km langen Route sind fast 4 000 m Höhenunterschied zu überwinden. Die Fahrer müssen die Bergpässe Coll de la Comella (zweimal), Coll de Beixalis (ebenfalls zweimal), Coll d’Ordino und Coll de la Gallina überwinden, bevor sie nahe der Wallfahrtskapelle Canòlich die Ziellinie erreichen.

Die Teilnehmer werden vor ihrer Ankunft in Andorra bereits 3 000 km in ihren Beinen haben, sodass die andorranische Etappe diese Ausgabe der Vuelta von entscheidender Bedeutung sein wird. Ein Tag, den sich kein Radsportfan entgehen lassen sollte.

Die Spanienrundfahrt ist gemeinsam mit der Tour und dem Giro eine der drei „Grand Tours“. Sie beginnt am 25. August in Malaga und endet am 16. September in Madrid. Die 2018er-Ausgabe der Vuelta besteht aus 21 Etappen mit einer Gesamtstreckenlänge von rund 3 270 km. Es werden 40,7 km im Einzelzeitfahren in Angriff genommen und 46 Bergpässe überwunden, bei zwei Ruhetagen.

Sie finden alle Informationen auf der Website von La Vuelta 2018.

Ort und Kontakt

Material zum Download

La Vuelta 2018